Kultur- und Heimatverein Westerkappeln
Logo
zu Dütt un Datt zu Dütt un Datt
Goldhasenbanner

Irma Eggert erhält den Brauchtumspreis 2021 des Kreises Steinfurt

Sie schreibt, wie bei uns gesprochen wird

Der Kreis Steinfurt zeichnet jährlich Leistungen ehrenamtlich engagierter Menschen mit seinem Brauchtumspreis aus. Deren Wirken mit dem Ziel, unsere Kulturgeschichte für die nachfolgenden Generationen zu erhalten, wird auf diese Weise einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Irma Eggert engagiert sich seit Jahrzehnten für die Pflege der plattdeutschen Sprache. Mit vielen anderen Vereinsmitgliedern in unserer Gruppe "Dütt un Datt" werden immer auch Texte, die von ihr verfasst wurden, in Lesungen und kleinen Theaterstücken vorgetragen.

Im folgenden Video trägt sie einen dieser Texte vor. Er spricht uns sicher alle an, da die kleine Geschichte den meisten aus eigenem Erleben bekannt vorkommen dürfte. Auch weil die beschriebene Szene, trotz der Veränderungen des Lebensumfeldes über die Generationen, wohl stets ihren Wiedererkennungswert behalten wird.

Lassen Sie sich also ein auf Irma Eggert beim Vortrag ihres Textes "Söütet Kinnervögnöügen":

Für alle, die doch noch Schwierigkeiten beim Verständnis des Textes in unserem Video gehabt haben sollten, gibt es die Geschichte im "Cappelner Platt" mit der Übersetzung ins Hochdeutsche als PDF "Süßes Kindervergnügen" und "Söütet Kinnervögnöügen" zum herunterladen:

PDF-Datei

Aus Anlass der Preisverleihung hat der Verein die Broschüre „Ut mien Liäben“ herausgegeben. Sie enthält eine Auswahl von Geschichten der Preisträgerin. Bei Interesse ist diese gegen eine Schutzgebühr von 2,00 Euro (evtl. zuzüglich Versandkosten) bei der Autorin oder Vorstandsmitgliedern erhältlich.

zu Dütt un Datt zu Dütt un Datt
© Kultur- und Heimatverein Westerkappeln 2021 - 2.0